Nur eine Tasse Kaffee

 

…kostet es mich, einen tiefen Einblick in das Leben zu bekommen. Ich sitze am Fensterr in einem Cafe, umgeben vom Klirren der Tassen, von Gesprächsfetzen und einer alles durchdringenden freundlichen Stimme der Verkäuferin, die hinter der Theke steht. Frau Nabel steht auf ihrem Namensschild und ich denke an den Nabel der Welt. Da hat sich mein kleiner Ausflug schon gelohnt.

Gegenüber ist ein Parkstreifen. Zwei Autos fahren gerade weg, aber schon im nächsten Moment biegen neue Anwärter auf die frei gewordenen Plätze ums Eck. Der erste Wagen hält allerdings so, dass der nachfolgende Wagen halb auf der Straße stehen bleibt. Ein kurzes, fast zaghaftes Hupen, ein entschuldigendes Winken mit der Hand, und schon haben beide Autos Platz. Und das ohne Streit.