...Bewerbungen einreichen


 

Das Schreiben erfolgt alleine, im stillen Kämmerlein, zu Zeiten, die man dem Alltag abluchst. Aber es ist auch ein Miteinander, mit den Probelesern, später dem Agenten, dem Lektor. Bis ein Buch im Laden liegt bedarf es etlicher Geburtshelfer. Eine nicht zu verachtendene Rolle spielen dann die Buchhändler.

 

Zu guter letzt kommen Sie, liebe Leser, zum Zug.  Berge von Bewerbungen liegen da vor Ihnen, in den Regalen, auf den Tischen. Am Ende entscheidet das Bauchgefühl, genährt durch Klappentexte und kurzes Anlesen. Und wenn sie sich einmal für ein Buch entschieden haben, dann können wahre Freundschaften daraus erwachsen. Ich will Sie nicht enttäuschen.